Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Wennenmühle

Alerheim | Bühl | Rudelstetten | Wennenmühle | Geschichte

 

Die Wennenmühle wurde erstmals 1324 urkundlich erwähnt. Die Getreidemühle wechselte mehrmals den Besitzer, bis sie 1834 zukunftsweisend umgebaut wurde: Durch den Einbau Strom-Turbine mit einer Leistung sollte die Getreidemühle und die nähere Umgebung mit elektrischer Energie versorgt werden. So wurde mit dem Ausbau des dazugehörigen Stromnetzes zuerst Alerheim, dann Rudelstetten und schließlich Wemding mit Strom beliefert.


Bis 1930 reichte die erzeugte Strommenge aus, um alle drei Orte zu versorgen. Mit dem Fortschritt der Technik stieg auch stetig der Bedarf an elektrischer Energie, so dass die erzeugte Strommenge nicht mehr genügte. Neue Wege wurden eingeschlagen und die bis heute andauernde Kooperation mit der UJAG, der heutigen EnBW-ODR begann.

Heute ist die  Mühle ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Derzeit sind zwei Turbinen in Betrieb. Eine Kaplan-Turbine erzeugt seit 1994 und eine im Jahr 2003 modernisierte Francis-Turbine seit 1950 umweltfreundlichen Strom.

Damit können ca. 200 Haushalte mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 kWh versorgt werden!  Hier erfahren Sie mehr: Elektrizitätswerk Wennenmühle

 




aktuelle Besucher

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

Suchen

Schnell zur Hand

Empfohlene Websites
Hitradio
rt1 Nordschwaben
Die genaue Uhrzeit
Die genaue Atomzeit
Telefonbuch
Das örtliche Telefonbuch
Postleitzahlen
Die Postleitzahlen
Wetter
Das Alerheimer Wetter
Wetterwarnungen
Amtliche Unwetterwarnungen
Fernsehprogramm
aktuelles TV-Programm
Wikipedia
Nachschlagewerk

Nachrichtenticker AZ

Augsburger Allgemeine - Lokales (Nördlingen)